Stößt ein Interessent aus dem EU-Ausland auf das Internet-Angebot eines Autoverkäufers in Deutschland und wird der Kaufvertrag in Deutschland unterzeichnet, so kann der Käufer den Verkäufer dennoch in seinem Heimatland z.B. wegen Mängeln an dem Fahrzeug verklagen.

Bei weiteren Fragen hierzu können Sie gern auf uns zukommen. Schicken Sie uns einfach eine Mail an thulke@st-anwalt.de oder rufen Sie uns an unter 0911/979 13 53. Ihre Rechtsanwaltskanzlei Thulke-Rinne in Fürth

Geschenkt ist nicht immer geschenkt! Ein Mann schenkte seiner Freundin ein Auto, behielt aber den Kfz-Brief und die Zweitschlüssel. Nach der Trennung nahm er das Fahrzeug mit. Zu Recht, wie das Gericht entschied, da nur die Nutzung des Autos, nicht aber der Pkw an sich verschenkt wurde. Pech gehabt!

Bei weiteren Fragen hierzu können Sie gern auf uns zukommen. Schicken Sie uns einfach eine Mail an thulke@st-anwalt.de oder rufen Sie uns an unter 0911/979 13 53. Ihre Rechtsanwaltskanzlei Thulke-Rinne in Fürth

Saftige Gebühren und Strafen bei verspäteter Hauptuntersuchung des Fahrzeugs. Bis 2 Monate: 62,– € HU-Gebühr; bis 4 Monate: 74,40 € HU-Gebühr und 15,– € Geldbuße; bis 8 Monate: 74,40 € HU-Gebühr und 25,– € Geldbuße und bei mehr als 8 Monaten ebenfalls 74,40 € HU-Gebühr, schon 40,– € Geldbuße und dann auch 2 Punkte!

Bei weiteren Fragen hierzu können Sie gern auf uns zukommen. Schicken Sie uns einfach eine Mail an thulke@st-anwalt.de oder rufen Sie uns an unter 0911/979 13 53. Ihre Rechtsanwaltskanzlei Thulke-Rinne in Fürth

Schadenersatz bei Verkehrsunfall: Wird bei einem Verkehrsunfall die Windschutzscheibe beschädigt und muss ausgetauscht werden, dann muss der Schädiger auch die Kosten für die neue Umweltplakette ersetzen. Kein hoher Betrag aber „Kleinvieh macht auch Mist“.

Bei weiteren Fragen hierzu können Sie gern auf uns zukommen. Schicken Sie uns einfach eine Mail an thulke@st-anwalt.de oder rufen Sie uns an unter 0911/979 13 53. Ihre Rechtsanwaltskanzlei Thulke-Rinne in Fürth

Fahrverbot in Deutschland aber im Ausland fahren? JA – aber! Grundsätzlich gilt das Fahrverbot nur für Deutschland. Problem ist aber, dass man im Ausland in einigen Ländern ein saftiges Bußgeld kassiert, wenn man keinen Führerschein dabei hat. Der liegt ja gerade zur Verwahrung bei der Behörde in Deutschland. Also vorher informieren im Urlaubsland, ob dort ein Bußgeld droht, wenn man den Führerschein nicht dabei hat.

Bei weiteren Fragen hierzu können Sie gern auf uns zukommen. Schicken Sie uns einfach eine Mail an thulke@st-anwalt.de oder rufen Sie uns an unter 0911/979 13 53. Ihre Rechtsanwaltskanzlei Thulke-Rinne in Fürth